Das Theater

Darcy-FairFax-Studio-Theatre

Ob es das Theater in der Schule, das in der Arbeit meines Vaters oder ein professionelles Theater ist, ich fühle mich dort immer wohl und zu Hause. Das Theater bedeutet mir viel, weil mir das Auftreten/Schauspielern Spaß macht. Ich spüre immer einen Hauch von Aufregung und Nervosität, wenn ich ein Theater betrete, und mir steigt der Geruch von Make-up und Schweiß in die Nase, auch wenn ich ihn nicht wirklich riechen kann. Ich finde, man könnte es ein Riechgedächtnis nennen, denn wenn man sich an Orte erinnern kann, die man gesehen hat, warum dann nicht an Dinge, die man gerochen hat? Wenn der erste Takt einer Ouvertüre oder der schweigende Anfang eines Theaterstücks beginnt, durchströmt Lampenfieber meinen Körper, egal, ob ich auftrete oder nicht. Das Theater liegt mir am Herzen, es ist einer der wenigen Orte, an denen ich mit neuen Dingen experimentieren und ich selbst sein kann. Ohne das Theater wäre ich verloren.

 

– Darcy / Footscray City College Substation

 

Aus dem Englischen übersetzt von Elisabeth Meister

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.